„Ich bekomme meine Mandelentzündung in den Griff.“

Wie Sie mit der Entzündung der Gaumenmandeln richtig umgehen

So herrlich der Winter auch ist, jetzt steigt das Risiko, sich etwas einzufangen – z.B. eine akute Mandelentzündung, die mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden daherkommt. Wozu sind Mandeln eigentlich gut? Woher rührt die Entzündung? Wie kann man den Bakterien oder Viren den Kampf ansagen? Gehaltvolle Informationen sind das beste Rezept für eine schnelle Heilung. Hier kommen sie.

Welche Aufgaben haben Mandeln?

Mandeln, oder auch Tonsillen, sind ein Teil des lymphatischen Systems unseres Körpers. Hier übernehmen sie eine Wächter- oder auch Pförtner-Funktion und sorgen für eine starke Immunabwehr. Treten Bakterien oder Viren in den Körper ein, werden sie kurzerhand abgefangen und gelangen so erst gar nicht in die Atemwege. Mandeln sind also wichtige Filterorgane, die im Körper hilfreiche Dienste leisten. Früher wurden sie nach einer Entzündung ziemlich rasch entfernt. Heute versucht man sie zu erhalten, vor allem bei Kindern bis 6 Jahren. Sind die Mandeln bei einem Erwachsenen jedoch immer wieder chronisch entzündet, hilft nur ein chirurgischer Eingriff.

Was sind die Ursachen einer Mandelentzündung?

Ist unser Immunsystem geschwächt, kann sich schnell eine eitrige Mandelentzündung ausbreiten. Diese Tröpfcheninfektion wird durch Husten, Niesen, Sprechen und Küssen übertragen. Hat es Sie erwischt? Dann schützen Sie Ihre Mitmenschen. Husten Sie zum Beispiel in die Armbeuge und nicht in die hohle Hand, um die Erreger nicht weiter auszubreiten.

Wie kommen Sie schnell wieder auf die Beine?

Bei einer Mandelentzündung gibt es die unterschiedlichsten Therapien, die immer vom individuellen Einzelfall abhängen. Nur ihr Arzt kann entscheiden, ob Sie Antibiotika verabreicht bekommen oder nicht. Hier noch ein paar Tipps, die Linderung verschaffen: Essen Sie weiche, kühle, nicht zu stark gewürzte Lebensmittel und trinken Sie viel, z.B. Salbei- und Kamillentee. Verwenden Sie kalte oder warme Halswickel als Hausmittel. Und: Gönnen Sie sich in jedem Fall wohltuende Ruhe, wenn es im Hals kratzt. Aus Liebe zu Ihrer Gesundheit.