Lecker macht Lust

Ein aphrodisierendes Spargel-Rezept

Essen ist Erotik pur. Vor allem, wenn aphrodisierende Gerichte auf den Tisch kommen, die Appetit auf mehr machen. Spargel soll die Lust beleben und die Bildung bestimmter Geschlechtshormone unterstützen. Aber auch Rosmarin, Chili, Zimt, Muskat, Austern, Venusmuscheln, Sellerie, Ingwer, Feigen, Artischocken, Granatapfel und Trüffel gehören zu den scharf machenden Lebensmitteln. Wir möchten Ihnen ein Rezept vorstellen, mit dem Sie einen besonderen Abend erleben können. Viel Spaß!

Grüne Spargelcremesuppe

1 kg grüner Spargel 400 ml Wasser
100 g grüne Erbsen (frisch oder tiefgekühlt)
200 g mehlig kochende Kartoffeln 2 Schalotten 30 g Butter
1/2 Glas trockener Weißwein
400 ml Gemüsebrühe (kräftig abgeschmeckt)
400 ml Spargelsud (vom abgekochten Spargel)
300 ml Sahne 3 Eigelb
Abrieb und Saft einer halben Zitrone
zum Würzen: Salz, Pfeffer, rosa Pfefferbeeren

Spargel waschen. Spargelspitzen abschneiden und beiseitelegen. Den restlichen Spargel in kleine Stücke schneiden, mit 400 ml Wasser aufkochen und ca. 15 Min. köcheln lassen. Gekochten Spargel auf ein Sieb abgießen, Spargelsud dabei auffangen. Schalotten schälen und hacken, Kartoffeln schälen und kleinschneiden. Butter in einem Topf schmelzen lassen, die Schalotten darin glasig andünsten. Erbsen, Kartoffelstückchen und den gekochten Spargel dazugeben, kurz mitbraten und mit dem halben Glas Weißwein ablöschen. Mit Gemüsebrühe und Spargelsud aufgießen, salzen und pfeffern. Suppe 20 Min. köcheln lassen. Gekochte Suppe mit Pürierstab glatt mixen und dann durch ein feines Sieb passieren. Zurück in den Topf geben und sanft erhitzen. Die Sahne mit dem Eigelb verquirlen und einen Teil der warmen Suppe in die Sahne rühren und angleichen. Den Suppentopf auf kleinste Hitze drehen und das Sahne-Eigelb-Gemisch einrühren und legieren. Die Suppe darf nicht mehr kochen, sonst kann das Ei ausflocken. Suppe gut mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und -saft abschmecken. Spargelspitzen in einer Grillpfanne mit etwas Olivenöl anbraten und leicht salzen. Suppe mit ein wenig aufgeschlagener Sahne, gebratenen Spargelspitzen und rosa Pfefferbeeren servieren.